Sonntag, 10. April 2016

Die amerikanische Nacht - Alice in Tumblr-Land & Göttlich verdammt

Ich versuche mich mal an Kurzrezensionen, da ich zwar lese, aber so unregelmäßig blogge zeige ich euch was mich durch den März begleitet hat:

Die amerikanische Nacht - Marisha Pessl

Seiten: 800

Geweint: Nein

Inhalt: Tief unten im Schacht liegt Ashley – sie ist tot – erst 24 Jahre alt - eine Leiche in einer verlassenen Lagerhalle Manhattans. Ein Unfall? Oder Selbstmord? Und was hat Cordova, der übermächtige Vater und besessene Filmemacher mit ihrem Tod zu tun? Der Schlüssel zum Geheimnis liegt in seinen magischen Filmen, die nach und nach zu einer Wirklichkeit werden, aus der es kein Entkommen gibt.

Meinung: Puh, also die Gestaltung ist bombastisch. Es sind viele Zeitungsartikel oder Webseiten abgedruckt auf denen man als Leser noch viel mehr Informationen mitsammeln kann, am Anfang des Buches wurde einem auch direkt mulmig, da man sehr viel über die Familie Cordova lesen konnte. McGrath, ein gefallener Reporter, sieht im Tod von Ashley ein Zeichen Cordova zu Fall zu bringen, so wie Cordova einst ihn. Dabei helfen ihm zwei Teenager die er am Anfang gar nicht so leiden konnte. Alle helfen aus unterschiedlichen Motiven, Zeugen verschwinden oder schweigen. Das Ende hat mir dann es geht so gefallen. Die Auflösung nachdem sich alles so hochgeschaukelt hatte, hatte etwas von, man möchte niesen, aber kann einfach nicht. 


Seiten: 260

Geweint: höchstens mal vom Lachen

Inhalt: The Ugly Duckling still feels gross compared to everyone else, but now she’s got Instagram, and there’s this one filter that makes her look awesome. Cinderella swaps her glass slippers for Crocs. The Tortoise and the Hare Facebook stalk each other. Goldilocks goes gluten free. And Peter Pan finally has to grow up and get a job, or at least start paying rent.

Here are more than one hundred fairy tales, illustrated and re-imagined for today. Instead of fairy godmothers, there’s Siri. And rather than big bad wolves, there are creepy dudes on OkCupid. In our brave new world of social networking, YouTube, and texting, fairy tales can once again lead us to “happily ever after”—and have us laughing all the way.


Meinung: Jede Seite eine Illustration und das Märchen in einigen Sätzen weitererzählt. So erfährt man dann warum Dornröschen jetzt eher schlaflos ist, und ob das hässliche Entlein immer noch hässlich ist. Es ist ein Buch für einen Nachmittag im Garten oder im Bett oder der Bahn je nach dem. Man kann einfach lesen, wenig Text aber sehr schön gestaltet.

Göttlich verdammt - Josephine Angelini 

Seiten: 495

Geweint: Nein

Inhalt: Schicksalhafte Liebe, antike Fehde, göttliches Erbe Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket – und langweilt sich. Ihre beste Freundin Claire hofft, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint eine Verbindung zwischen ihnen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt Helen erst nach und nach: Lucas und sie stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen – indem sie sich ineinander verlieben

Meinung: Naja, was soll ich dazu groß schreiben, Helen ist ein herzensguter Mensch, sie trifft Lucas zum ersten Mal und will ihm direkt die Augen auskratzen...Gut das war untertrieben, sie will ihn töten. Warum weiß sie allerdings noch nicht. In Lucas Familie sind natürlich alle wunderhüsch und glitzern. Und so kommt es dass Helen irgendwann mal Lucas Leben rettet, und er ihres. Beide sind Halbgötter und aus verschiedenen Häusern weswegen sie verfeindet waren bis sie einander das Leben gerettet haben. Achja sie sollten sich nicht ineinander verlieben denn sonst bricht der Krieg zwischen den Häusern erneut aus. Und sterben darf auch keiner weil sonst eine dunkle Sekte Atlantis heben wird ... und naja, wie ihr seht ziemlich viele: Ihr dürft nicht ! Es hält sich keiner daran, und am Ende gibt es dann die obligatorische Kampfszene und bla bla bla. Hat mich vom Ablauf sehr an Twilight erinnert (ja, den ersten Band habe ich sogar gelesen). Es ist ganz nett, ich werde die Trilogie auf jeden Fall beenden.


Ich hoffe das Format kann euch überzeugen und jetzt stürze ich mich in den April, frisch und frei und fange direkt mit einer  Liebesgeschichte an, let's fetz !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen