Sonntag, 9. November 2014

The Assassin's Curse - Cassandra Rose Clarke

Seeräuberopa Fabian, trieb so manchen Schabernack, kreuz und quer auf dem Ozean.

Seiten: 295

Cover: Wunderschön.

Lesezeit: 8 Tage

Geweint: Nein.

Erster Satz: " I ain't never been one to trust beautiful people, and Tarrin of the Hariri was the most beautiful man I ever saw."

Inhalt:  Ananna of the Tanarau abandons ship when her parents try to marry her off to an allying pirate clan: she wants to captain her own boat, not serve as second-in-command to her handsome yet clueless fiance. But her escape has dire consequences when she learns the scorned clan has sent an assassin after her. And when the assassin, Naji, finally catches up with her, things get even worse. Ananna inadvertently triggers a nasty curse — with a life-altering result. Now Ananna and Naji are forced to become uneasy allies as they work together to break the curse and return their lives back to normal. Or at least as normal as the lives of a pirate and an assassin can be.

Meinung: Ananna, oder wie ich sie liebevoll nenne: Ananas, soll den Sohn eines anderen Piratenclans heiraten und hat darauf ja mal absolut gar keine Lust. Also beschließt sie zu fliehen, Tarrin warnt sie, seine Eltern sind nicht zimperlich und werden einen Assassinen schicken. Aber der braucht erstmal einige Tage um Ananna zu finden. 

Ananna tauscht ihr Hochzeitskleid bei einer seltsamen Händlerin ein die graue Augen hat, also ich wäre bei purpur bis grau misstrauisch geworden, und die ziemlich viel über Ananna weiß, auch sie warnt sie vor den Assassinen und verspricht ihr, ihr zu helfen wenn es soweit kommt. Ananas glaubt zuerst nicht daran, hat aber dann immer mehr Angst.

Es kommt also wie es kommen musste, Naji der Assassine, taucht auf und wird von der Ananas gerettet als die beiden gekämpft haben. Naji wird dadurch an sie gebunden und muss sie beschützen. Und das ist  eine echte Lebensaufgabe.

Und so reisen sie gemeinsam um jemanden zu finden der den Fluch brechen kann.

Ananna ist eine richtig tolle Hauptprotagonistin, sie kämpft, ist aufmüpfig und lässt sich von Naji nichts gefallen. Naji ist eher ruhig, sehr bestimmt, haut manchmal Sätze raus bei denen man einfach nur lachen muss. Die beiden harmonieren einfach wunderbar miteinander.

Fazit: Das Buch kann ich getrost als eines meiner Jahrehighlights bezeichnen, die Geschichte ist gut geschrieben, die Orte sind interessant und die Liebesgeschichte die sich anbahnen soll ist kaum bemerkbar und wird einem erst gegen Schluss so wirklich klar. Das Buch kann ich also absolut empfehlen und es ist nicht schwer zu verstehen.

Bewertung: ★ ★ ★ ★ ★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen