Sonntag, 3. August 2014

Harriet - versehentlich Berühmt, Mode ist ein glitzernder Goldfisch - Holly Smale


Seiten: 330

Geweint: Nein.

Cover: Finde ich sehr passend im Bezug auf den Untertitel. Ich frage mich nur wann die ganzen Grafikdesigner Photoscape entdeckt haben und immer diesen schnörkeligen Rand um die Cover setzen.

Inhalt:  Harriet ist das, was übelmeinende Mitschülerinnen als „Streberin“ bezeichnen: hoch begabt, Einser-Schülerin, leider ziemlich besserwisserisch. Alles, was die anderen Mädels in Atem hält, ist dagegen nicht so ihr Ding. Mode, zum Beispiel! Als ihre Freundin Natalie sie mit auf eine Fashion-Messe schleppt, passiert das völlig Unerwartete: nicht Natalie, die unbedingt Model werden will, wird entdeckt - sondern Harriet!! Von nun an stolpert Harriet nicht nur über den Catwalk, sondern von einer Katastrophe zur nächsten - und das alles unter den Augen des umwerfend gutaussehenden Nick!

Meinung: Harriet ist wohl die uncoolste Person der Buchgeschichte, also findet sie, ich finde sie ziemlich toll. Sie ist intelligent, sie drängt einem Wissen auf, sie interessiert sich nicht für Mode, Jungs gucken sie nicht an, außer Toby, ihr Stalker der ungefähr genauso klug ist wie Harriet. Die Erwachsenen in dieser Geschichte sind alle etwas geisteskrank außer Annabel. Die mochte ich dann doch sehr gerne. Es gibt böse Mädchen, es gibt die beste Freundin, dann gibt es da noch Nick, der unglaublich gutaussehnde Typ der Harriet um den Finger wickeln könnte und viele komische Situationen, denn Harriet wird von ihrer besten Freundin Nat gezwungen an einem Schulausflug in die Modewelt teilzunehmen da sie, Nat, hofft dort als Model entdeckt zu werden. Nun wollte es der Zufall aber so, dass Harriet von einer Katastrophe in die nächste geworfen wird und wird von Wilbur dem Modelagenten entdeckt.  Schon bald darauf, hat sie ihren ersten Job in Russland und soll dort auch auf den Laufsteg. Doch wie lange kann sie das Nat verheimlichen, und Annabel ihrer Stiefmutter?

Fazit: Das Buch ist komplett anders als ich es mir vorgestellt habe, aber es ist wunderbar. Stellenweise ziemlich trocken und öde für mich, aber die tollen, spannenden und witzigen Stellen überwiegen ganz klar.

Bewertung: ☂ ☂ ☂ ☂ ☂
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen