Sonntag, 3. Februar 2013

E-Mail für Holly - Holly Denham

Ein E-Mail Roman

Dieses Buch hat über 800 Seiten die einfach so weggelesen sind, einfach so, husch und weg. Mir gehen verschiedene Gedanken durch den Kopf, war das Buch nun gut oder schlecht? Soll ich mich veralbert fühlen?

Das Buch handelt von Holly, einer jungen Frau die einen besten Freund hat der natürlich schwul ist, ihre beste Freundin ist Aisha und sie ist ein Flittchen, dann gibt es noch die fiesen Chefs, einen Schönling der Holly anbaggert, eine fiese Zicke die erst auf lieb macht, eine starke Frau die der Hauptprotagonistin hilft und die erste große Liebe die nie aufgehört hat an Holly zu denken, im Großen und Ganzen ein typischer Chicklit Roman.

Holly bekommt eine neue Stelle als Rezeptionistin, sie hat Schwierigkeiten, will alles selbst regeln, sie verliebt sich in einen Idioten, er trennt sich nach 600 Seiten von ihr und ja, das Buch ist an sich sehr gut zu lesen, es ist sehr lustig, der Inhalt ist schwer zusammen zu fassen , Holly kümmert sich um viele Probleme ihrer Freunde, hat selbst auch einige Geheimnisse die erst nach und nach geklärt werden.

 Bis Seite 400 : ★★★★

bis Seite 666 :  ★★★

bis Ende : ★★

Am Ende hat mir einiges gefehlt, zum Einen ging es mir einfach zu schnell mit diesem Typen und zum Anderen fand ich die ganze Entwicklung so typisch, ich hatte ja keine hohen Erwartungen aber doch bitte nicht ganz so klischeehaft , das Buch ist aber wirklich sehr schell wegzulesen , es hat mich an diesem tristen Wochenende gut unterhalten und deswegen werde ich auch den zweiten Teil lesen, jawoll.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen