Donnerstag, 2. Februar 2012

Eine Hexe mit Geschmack: Mit doppelter Portion Menschenfleisch!

Dämonenente, Hexe, weißer Ritter und vieles mehr..

Das Buch handelt von einer namenlosen Hexe , am Anfang ist sie zuhause im Keller eingsperrt weil sie mit einem Fluch belegt wurde, sie ist ein Monster und untot und sie mag Menschenfleisch.

An ihrem 18 ten Geburtstag wird sie von einer Hexe befreit, der grausigen Edna und ich dachte, ohje wenn die so hässlich ist wie sie sagt, dann kann das ja was werden wenn die draußen rumläuft. ABER wen wunderts? Der Fluch besteht darin wunderhübsch zu sein und alle Männer liegen ihr zu Füßen, sie kann sich ihnen aber nicht hingeben weil sie sie sonst isst. Deswegen wird sie auch verkleidet, hässlich sein und Humpeln ziehmt sich besser für eine Hexe.

Ihre Meisterin wird umgebracht und die namenlose Hexe macht sich auf sie zu rächen, ihr Begleiter ist eine untote Dämonenente die laufend am Meckern ist, ein cooler Troll und mit der Zeit auch ihr Besen der ein Eigenleben entwickelt hat.

Und was ist essentiell bei einem Buch? Richtig, eine kleine Liebesgeschichte. Ein weißer Ritter kommt in ihre neue Heimat und er steht für Tugenden, er trinkt keinen Alkohol, Frauen lassen ihn kalt, er ist rechtschaffend, mutig und doch nur ein Mensch und so kommt es... ach nein, das müsst ihr selbst lesen.

Es gibt auch einige Kampfszenen, in denen vor allem die Hexe verletzt wird aber sie heilt dank ihres Fluchs immer selbst zusammen.

Aber auch die Dialoge zwischen der Ente und dem Troll sind herrlich gemein.

Fazit:
Das Buch gefällt mir ziemlich gut , das einzige was mich stört ist, das es im Pipeverlag erschienen ist, das ist an sich nichts schlimmes, nur die Bindung von dem Buch ist zu fest, wenn man das Buch liest kann man es kaum vermeiden das es rund wird, weil man die Seiten einfach weiter auseinander drücken muss. Und ich mag das nicht.


Ps : Sollten sich heute besonders viele Rechtschreibfehler eingeschlichen haben, es tut mir leid, aber hier ist die Heizung ausgefallen bei Minusgraden und ich friere und treffe daher die Tasten nicht richtig :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen