Montag, 28. Februar 2011

Leopardenblut - Nalini Singh

Rawr

Das Buch ist von 2008 , ich glaube so um den Dreh hat das Paranormale die Buchhandlungen übernommen, Nalini Singh erschafft eine neue Welt, es gibt die Medialen, Menschen die keine Gefühle und Empfindungen haben, Menschen die per Gedanken mit anderen kommunizieren. Dann gibt es noch die Gestaltenwandler, Großkatzen, ich glaube es waren nicht nur Leoparden, ein Jaguar war dabei. Und natürlich Wölfe.

Lucas Hunter, ein Typ der Frauen schwach werden lässt, ist ein Gestaltenwandler und zudem auch noch das Alphamännchen in seinem Rudel, Sascha Duncan hingegen eine sehr erfolgreiche Mediale. Jedenfalls treffen die beiden sich am Anfang geschäftlich, und oh Wunder, Lucas findet sie ja doch irgendwie recht nett. Sie ist natürlich eiskalt, denn sie kennt sowas wie Gefühle nicht. Doch das ändert sich dann schon bald.

Doch neben der Liebesgeschichte plätschert auch krimiartig eine brutalere Geschichte durch das Buch. Es werden Gestaltenwandler umgebracht und man möchte die Medialen angreifen.

Im Buch enthalten sind ausserdem Sexszenen, die mir persönlich nicht gefallen. Aber damals wusste ich es auch nicht besser, man sollte sich merken:

Fantasy Romance = Die Hausfrauenpornos des 21. Jahrhunderts

Trotz allem würde ich das Buch doch zu einem, meiner Lieblingsbücher zählen, ich habe ziemlich viel aus dem Genre gelesen, inzwischen habe ich das alles weggetauscht ( Blackdagger, Geliebte der Nacht die Reihe von Lara Adrian oder so , Biss zum Morgengrauen, Dämonen zum Frühstuch, und Dante bla bla die Dämonenjägerin) ausser dieses Buch und den zweiten Band, der dritte musste dann doch in ein neues Heim, denn schon beim zweiten Band wird für mich die Serie schlecht.

Die Geschichten sind in einem Band abgeschlossen, jedoch trifft man die Personen aus dem ersten Band im zweiten, dritten usw in kleinen Nebenrollen.

Wer also nichts gegen schnulzige Liebesgeschichten mit Happy End hat sollte zugreifen, sofern er es noch nicht getan hat :3

~Fin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen