Mittwoch, 20. Oktober 2010

Überall Mädchen: Der Große Nick erzählt

So endlich kann ich mal wieder was tippen. Also der Große Nick erzählt. Soso, schreiben wir groß jetzt immer groß? Naja zum Buch, ich habe es in der Bibliothek gefunden und habe gedacht, Mensch, Jochen Till, Leo und Charlie war lustig, lies das doch mal.

Das Buch ist ziemlich dünn und kostet ca 13 Euro. Ich habe echt kein Problem damit mehr für ein Taschenbuch auszugeben aber dann hätte ich auch gerne über 300 Seiten.

Das Buch besteht aus mehreren Kurzgeschichten. Der große Nick benimmt sich wie ein zurückgebliebenes Kind. Er soll 24 sein hat aber den Erzählstil eines 5 Jährigen.

Ich kam mir vor als würde ich eine Parodie auf Die Sendung mit der Maus lesen.

Das ist der Nick. Der nick mag Dinger. Der Autor schafft es nicht in seinen Büchern Brüste zu schreiben, warum? Keine Ahnung. Der Nick knutscht gerne nackt mit fremden Mädchen. Der Nick hat blöde Freunde und einen zurückgebliebenen Vater. Die Mutter ist eine Tyrannin.

Mir hat das Buch wirklich absolut nicht gefallen und ich bin ehrlich gesagt froh das ich es nicht gekauft habe. Dinger hat der Autor auch schon bei Charly und Leo verwendet, also mal ernsthaft, die dürfen poppen und ficken sagen, aber bei Brüsten wird man plötzlich verklemmt?

Ich hoffe das nächste Buch wird wieder besser, denn der Anfang von C + L war wirklich witzig. Nur den großen Nick hätte ich gerne mit der Krawatte erwürgt.

Da stell ich mir die Frage,

12,90 € ernsthaft?


Wer jetzt denkt, hey ich liebe sowas, der soll sich keinen Zwang antun und hier klicken Kauf mich

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen