Sonntag, 7. Februar 2010

Marsha Mellow und ich

So, ich lasse mich jetzt komplett auf das Genre : Chiclit ein.
Und Marsha Mellow fand ich im Grunde eigentlich ganz gut, also vom Schreibstil her.
Ich hab mir natürlich noch andere Bücher von Maria B... Dingenskirchen besorgt. Extra Scha(R)f und Veni, vidi, Gucci

Aber wieder zu Marsha, Marsha Mellow ist das Pseudonym von Amy Bickerstiff ( weiss es nicht mehr so genau) jedenfalls ist Amy eine total prüde Person und arbeitet bei einer kostenlosen Zeitung. Ach und NIEMAND !!! darf jeee erfahren das SIEEE Marsha Mellow ist. Und wieso nicht? Weil ihre Mutter sie sonst umbringt.

Also das hat mich vielleicht genervt. Die Mutter die total prüde ist und keine Schwulen mag und rauchen ohhhweeeh. Ihr Vater ist son typischer Buchvater, er sagt nix und ordnet sich unter. Mütter bieten da mehr Potential nun gut. Die Schwester macht ein rießen Geheimnis um ihren Freund ja und gegen ende läuft eigentlich alles ganz schnell ab. Lewis, Amys Chef fand sie schon von anfang an soooo toll ( ich frag mich wieso? Im Buch hatten die beiden vorher vielleicht auf 3 Seiten was miteinander zu tun). Sie erzählt ihm alles was er wissen will, er liebt sie, sie liebt ihn. Happy End, natürlich darf nich alles Friede Freude Eierkuchen sein, die Mutter wird gegen Ende des Buches wegen nem Graffiti verhaftet, wirft Vasen um sich und kolabiert total, der Vater wird sich nicht mehr alles gefallen lasse , Ant ist weiterhin schwul und kein Priester, die Schwester von Amy wird als Autorin angegeben und Amy kann weiterschreiben.

Was mich genervt hat waren am Anfang des Kapitels die Träume. Nach ner Zeit war ich total verwirrt, träumt sie das jetzt oder passiert das wirklich? Ah es ist ein Traum... ah nein doch nicht. Wieso macht die das?
Und am meisten hat mich diese Angst genervt, oh hoffentlich findet das niemand raus, ne umso länger ich überlege ich war sehr genervt. xD

Trotzdem ganz nett für zwischendurch. Cover ist toll gestaltet und es is auch etwas dicker. Hatte es innerhalb von 3 Tagen durch =)

Jetzt fang ich Petting statt Pershing an, mal schaun

Lets fetz !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen